Mit einem Start-Up, im Silicon Valley, habe ich als UX-Designer erprobt, wie Menschen auf einen virtuellen, intelligenten Beifahrer in fahrerlosen Autos reagieren. Der VRA nutzt eine Bilderkennung, um das Befinden der Passagiere, vergessene Objekte oder gefährliche Situationen (medizinischer Notfall, [sexuelle] Gewalt) zu erkennen. In der Versuchsreihe galt es herauszufinden, wie mit den Passagieren am besten zu interagieren ist.

Die Passagieren hatte während der letzen Fahrt geäußert, dass sie sich mit der männlichen Stimme nicht wohlfühlt, weswegen ich bei dem erneuten Treffen eine weibliche Stimme gewählt habe.
Hier nehme ich Bezug auf unsere letzte Begegnung, um die Bindung zur Passagierin zu stärken.
Hier ein Insight, wie eine gut gestaltete Assistentin Persönlichkeit zugeschrieben bekommt.
Auswertungsbogen für die Versuchsreihe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s